Liebe Heimatfreunde und Besucher meiner Webseite,

das Interview ist am Himmelfahrtstag bei MDR Kultur gesendet worden. Ich hatte keinen Einfluss auf die Auswahl der Wortwechsel, das hat die Reporterin Kristin Hendinger selbst entschieden. Auch der Begriff "Herr der Berge" ist nicht auf meinem MIst gewachsen. Und das ich alle namentlich bekannten Erhebungen bestiegen, bzw. erlaufen habe stimmt natürlich auch nicht. Mein Hinweis, das ich auf etwa einem Drittel aller Höhen gestanden habe, ein weiteres Drittel von unten kenne  und das letzte Drittel wenigstens weiß, wo sich die Höhen befinden, kam leider nicht an. Aber das ist sicher nicht so schlimm. Wer mich kennt, weiß meine Aktivitäten einzuschätzen. Alle in allem aber ein schönes Gespräch, für das wir knapp vier Stunden unterwegs waren. Geblieben sind davon vier Minuten Sendezeit. Spaß hat es aber auf jeden Fall gemacht und ich bin mit der Auswahl von Frau Hendinger zufrieden. Auch diesmal habe ich wieder Fotos von meinen Touren der letzten Wochen auf der Webseite veröffentlicht. Es blieb viel Zeit zum Wandern, dabei sind eine Menge Bilder entstanden, die zum Selbst wandern anregen sollen. Heute sind Fotos vom Perster bei Drebach, dem Pollmerfelsen bei Neudorf und von den Fuchssteinen zwischen Geyer und Elterlein zu finden. Viel Spaß beim Suchen der Erhebungen und Felsen.

Ich wünsche Euch weiterhin eine gute Gesundheit und verbleibe als Euer Berge-Berger - Frieder Berger

Wolkenstein d. 22.05.2020

Die Fuchssteine bei Geyer