Liebe Heimatfreunde,

wir sind im letzten Monat des Jahres 2018 angekommen. Die Advents- und Weihnachtszeit im Erzgebirge ist mit dem Pyramidenanschieben in vielen Orten eingeläutet worden. Weihnachtsmarkt, Bergparaden und Hutznohmde gibt es in vielen Orten unseres schönen Gebirges. Fährt man Abends durch die Dörfer und Städte, dann sind die hell erleuchteten Fenster zu sehen, Schwibbbögen, kleine Hauspyramiden oder Tannen und Fichten mit Beleuchtung erfreuen die Besucher. Es fällt auf, das im Gegensatz zu anderen Gebieten des Landes vor allem das weiße Licht im Erzgebirge dominiert. Das ist der Tradition des Bergbaus geschuldet, denn nur mit dieser Beleuchtung war die Arbeit unter Tage zu schaffen. Beendet ist die Arbeit an der Artikelserie in der Freien Presse, insgesamt waren 18 recht unbekannte Wanderrouten und -ziele beschrieben. Natürlich fragen jetzt die  Wander- und Heimatfreunde nach, ob die Serie weiter geht. Diese sicher nicht, aber in meinem Kopf gibt es schon die nächsten Projekte. Das aber erst im kommenden Jahr. Zum Abschluss noch die Bilder von der letzten Wanderung zum Riesenberg bei Sosa, ein absolut sehenswerter Gipfel, auch wenn keine Aussicht vorhanden ist. Begleitet haben mich auf dieser Tour Wolfgang Peukert aus Gera, Hannelore und Werner Stölzel aus Beierfeld und mein Schwager Detlef Wagner aus Schönbrunn. Danke nochmals vor allem an Wolfgang, der sich dabei als Bergführer betätigte. Bis zum  neuen Jahr - Euer Frieder Berger

Treffpunkt an den Riesenberger Häusern

Gute Beschilderung