Gästebuch

Herzlich willkommen in meinem Gästebuch!

Kommentare: 10
  • #10

    Christfried Siegert (Sonntag, 03 September 2017 09:50)

    Hallo Frieder,
    unsere erste Begegnung fiel noch in meine aktive Zeit in der Schule, das 2. Mal trafen wir uns beim "Abstieg" von unserem Hausberg dem "Alten Gericht" bei Großrückerswalde. Natürlich waren mir deine Veröffentlichungen in der "Freien Presse" und deine Bücher bekannt. Eine fleißige, sehr aufwändige und engagierte Arbeit mit viel Liebe zu unserer erzgebirgischen Heimat. Meine Hochachtung! Bei unserer letzten Begegnung (Wir ließen uns für das Wandern fit machen!) kamen wir schnell auf das Thema Wandern und Wanderwege im Erzgebirge. Ich berichtete dir von verschiedenen Wanderungen mit meinem Schwiegersohn Danny Schönau und von der Bezwingung des kompletten Stoneman Miriquidi zu Fuß im Jahre 2014. Das war für uns der Hammer. Das Vorhaben war mit dem Tourismusverband Erzgebirge abgestimmt und wir wurden aufgefordert, Fotos und Videos und schriftliche Aufzeichnungen zu machen. Leider haben sich danach weder der Tourismusverband, noch der Kreissportbund, noch die "Freie Presse" dafür interessiert. Antworten auf E-Mails gab es keine! Herzlichen Dank dafür, dass du uns die Möglichkeit eingeräumt hast, das Projekt auf deiner Homepage vorzustellen. Wir sind natürlich bereit unsere Erfahrungen, auch bezüglich der organisatorischen Vorbereitung und der Durchführung an interessierte Wanderer / Walker weiterzugeben.
    Vielleicht gibt es wieder einmal eine Möglichkeit zur Zusammenarbeit. Es würde uns freuen.
    Bleib gesund.
    Mit einem herzlichen Glück Auf

    Christfried Siegert

  • #9

    rolf aus freiberg (Montag, 22 Mai 2017 22:20)

    Hallo, Frieder, die Fahrt ins Osterzgebirge mit dir war wieder hochiformativ und abwechslungsreich. Wie immer gab es viel zu sehen und zu erfahren. Nun habe ich versucht, etwas über die Salesiushöhe bei Osek zu finden, weil wir sie ja nicht ansehen konnten. Ich konnte leider keine Informationen finden.
    Ich freue mich schon darauf, wieder mit dir unterwegs zu sein.
    Ein herzliches "Glück auf"
    Rolf

  • #8

    Frieder Berger (Samstag, 20 Mai 2017 14:49)

    Sehr geehrter Namensvetter,
    Schön,daß man das Buch nun auch problemlos im Internet findet.Ich hatte schon einige Anrufe,wo ich den Leuten mühsam erklären mußte, daß ich kein Buch über Berge geschrieben habe und auch keine Fliesen verlege.Zum Anfang war ich ganz perplex,was die von mir wollten.Nun kann ich mir auch mal ein Bild davon machen.Unser Name ist sehr selten, dennoch gibt es mehrere,die ihn tragen.Ich mache lieber Amateurfunk.
    Viele herzliche Grüße,
    Frieder Berger aus Calau

  • #7

    Doris Reinhardt (Montag, 28 November 2016 17:04)

    Hallo Herr Berger,

    habe heut den Beitrag über Ihrer Wanderleidenschaft gesehen, war fazinierend.
    Ich bin einer der Damen einer ehemaligen Selbsthilfegruppe, die in Ihrer Pension in Gehringswalde mehrere Jahre eine schöne Zeit verbracht hat. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Frau für die Zukunft Glück, Erfolg für Ihre Bücher und Gesundheit sowie eine schöne Weihnachtzeit die ja im Erzgebirge besonders schön ist.
    Bewahren Sie sich Ihre Heimatverbundenheit das gibt es in der heutigen schnelllebigen Zeit viel zu wenig.
    Liebe Grüße aus Dresden
    Doris Reinhardt

  • #6

    Werner Stölzel (Sonntag, 03 Juli 2016 13:34)

    Lieber Frieder, bevor „in freudiger Erwartung“ dein Band 3 „ Die Erhebungen des Erzgebirges“ erscheint, möchte ich dir heute mal kurz berichten,
    wie wir deine Wanderempfehlungen aus den Bänden 1 und 2 in die Tat
    umgesetzt haben.
    Zum Teil im Duo Stölzel, aber des öfteren im Quartett Dr. Krauß/Stölzel
    aus Beierfeld haben wir u. a. Die nachfolgenden „Erhebungen“ bewältigt:
    Pfaffengrüner Kreuz (Popovský kříž) 752m,
    Peindlberg (Tisovský vrch) 977m,
    Schmiedeberger Spitzberg (Velký Špičák) 965m,
    Hassberg (Jelení hora) 994m,
    Hoher Stein (Vysoký kámen) 773m,
    Taubenfels (Holubí skalky) 882m,
    Wirbelstein (Meluzína) 1094m,
    Kreuzstein ( Křížová hora) 1024m.
    Das sind ganze 7461m in der Summe. Das würde bei Reinhold Messner nur ein müdes
    Schmunzeln hervorrufen... Der relative Höhenunterschied ist, gemessen an der Ausgangshöhe, sehr bescheiden.
    Aber jede Tour musste erst mal bewältigt werden und war für uns immer wieder ein
    Erfolgserlebnis, weil wir Natur und Umgebung hautnah genießen konnten.
    Gestern waren wir auf dem Kreuzstein.
    Dein im Band 1 beschriebener Weg hat uns sicher zum Ziel geführt.
    Im letzten Abschnitt des Weges hat der Kompass die Richtung im Unterholz bestätigt.
    Der Auf- und Abstieg erfordert aber eine gewisse Aufmerksamkeit, das Gelände
    betreffend, „Vertiefungen UND Erhebungen“ im wahrsten Sinne des Wortes!!
    Oben angekommen, hatten wir einen großartigen Ausblick auf die Landschaft,
    vor allem in Richtung Wirbelstein, Weißes Kreuz und natürlich Keilberg und Fichtelberg.
    Auch diese Wanderung können wir nur weiterempfehlen.

    Ein herzliches Glück auf – Werner Stölzel

  • #5

    Tuchscheerer,Dietmar (Montag, 05 Januar 2015 19:55)

    Hallo Hr. Berger ,
    nachdem ich Ihre beiden Bücher über Weihnachten gelesen habe, muß ich sagen : Respekt !
    Ich selbst als Vorsitzender des EZV Tannenberg bin viel in der Natur und versuche ebenfalls (fast) alle Erhebungen mit dem MTB zu erklimmen.
    Das Ganze noch zu klassifizieren und auch bildlich festzuhalten ,muß ein riesiger Aufwand gewesen sein.
    Dafür herzlichen Dank.
    Sofern es nicht anmaßend erscheint, hätte ich ggf. noch kleine Hinweise oder Fragen , wie zum Beispiel nach der Erhebung Zlaty kopec, welche m Zusammenhang mit dem Hranicni vrch erwähnt wird.Habe ich entweder übersehen oder gilt nicht als Erhebung in diesem Sinne.
    Mit freundlichen Grüßen und einem herzlichen Glück Auf ,
    Tuchscheerer

  • #4

    Werner Stölzel (Dienstag, 02 Dezember 2014 13:20)

    Lieber Frieder, herzlichen Glückwunsch und meine große Anerkennung zum Gelingen des 2. Bandes
    "Die Erhebungen des Erzgebirges". Ich konnte mitverfolgen, wie das Buch nach und nach Gestalt angenommen hat und es war mir eine Freude, dich dabei etwas zu unterstützen. Ich bin mir sicher, dass auch der 2. Band für die Freunde des Erzgebirges von großem Interesse sein wird.
    Alle Erhebungen zu erwandern, würde wohl einer Lebensaufgabe gleichkommen.
    Ich sehe beide Bände deshalb als sehr gute Anregung, unser schönes Erzgebirge dies- und jenseits der Grenze zwischen Sachsen und Böhmen noch besser kennenzulernen.

    Ein herzliches Glück auf!
    Werner

  • #3

    herbert schwarzinger (Donnerstag, 23 Januar 2014 19:02)

    Hallo Frieder !
    Habe Dein Buch fast fertig gelesen, es ist auch für einen nicht Erzgebirgler sehr interessant.
    Freue mich schon auf eine neue Tour mit Dir.
    L.g aus Österreich an Euch Drei

  • #2

    Klaus Böhm (Donnerstag, 23 Januar 2014 09:38)

    Meine herzlichen Dank und Glückwunsch zu diesem hervorragenden Buch. Man kann es jedem empfehlen, der sich für unser Erzgebirge interessiert.

  • #1

    Herbert Fischer (Donnerstag, 19 Dezember 2013 11:00)

    Als Dein Studienkumpel in Jena und Berlin ist es für mich eine Freude zu sehen, was sich aus dem
    ehemaligen Anfänger der schulpraktischen Übungen an der Pieck-Oberschule in Pankow so
    entwickelt hat. Heimatverbunden wie Du immer warst, hoffe ich, werden Dir auch in Zukunft in Deiner
    nun verdienten Altersruhephase die Themen nicht ausgehen, auch zur Freude und Erbauung anderer.
    Dazu wünsche ich Dir, Reini und Connor viel Gesundheit.
    Viele Grüße von Herbert und auch Undine

Erzherzogin-Zita-Turm auf dem Plattenberg!